CARDEA 2.0 präsentiert sich zur Auftakveranstaltung des "Netzwerks Gesunde Arbeit"

Am Montag den 09.05.2016 fand in der Aula der Ernst-Abbe-Hochschule Jena die Auftaktveranstaltung des Netzwerks Gesunde Arbeit in Thüringen (Link) statt. CARDEA 2.0 nahm an diesem Fachtag teil und präsentierte sich den interessierten Besuchern mit einem eigenen Stand. Ziel war es, für die gesundheitsrelevanten Belange von langzeitarbeitslosen Menschen bei Wiedereintritt in die Arbeitswelt zu sensibilisieren und aufzuklären. Das Team konnte neue Kontakte zu potentiellen Kooperationspartnern knüpfen und in den Austausch mit den vielfältigen Akteuren treten. Bei ihrem Rundgang haben die CARDEA ReferentInnen mit Frau Ministerin Heike Werner gesprochen und das Projekt, seine Ausrichtung und die bisherigen Aktivitäten in 2016 dargestellt.

Weiterlesen

Drucken

Deutsche Soccer Liga e.V. stellt neues Kooperationsprojekt SHAKEHANDS vor: Zielgruppe langzeitarbeitslose Frauen

SHAKEHANDSLangzeitarbeitslose Frauen sind gemeinsam mit ihren Partnern und Kindern die Zielgruppe eines neuen Projektes „SHAKEHANDS“ der Deutschen Soccer-Liga, das jetzt in den Räumen des Bildungswerks der Thüringer Wirtschaft e.V. in Mühlhausen vorgestellt wurde. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Soccer Liga e.V., des PARITÄTISCHEN Thüringen in Kooperation mit der AOK PLUS. Am 10. und 21. Oktober 2016 werden in Mühlhausen die Teilnehmenden eine intensive gemeinsame Zeit verbringen, in der sie sportlich aktiv werden, in außeralltägliche Interaktionen mit ihren Kindern treten und Raum haben, über häufig begrenzende Alltagsroutinen ins Gespräch zu kommen. Das zweitägige Vorhaben ist ein Baustein der verhaltens- und verhältnispräventiven Gesundheitsförderung, die für die langfristige Reintegration in den Arbeitsmarkt von Bedeutung ist. SHAKEHANDS wird in Verbindung mit dem Projekt CARDERA 2.0 in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit veranstaltet.

Drucken

Fortbildung "Alles nur Ausreden - Wie sich die Psyche im Körper wiederspiegelt"

IMG 9956Am Freitag, den 27.05.2016 fand in Neudietendorf die erste Fortbildung von CARDEA 2.0 statt. Unter dem Motto „Alles nur Ausreden?- Wie sich die Psyche im Körper widerspiegelt“ fanden sich 13 interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen und verbrachten den Tag gemeinsam mit der Tanztherapeutin Judith Richter. Dabei stand der Körper und das Empfinden im Vordergrund.

Mittels verschiedener Übungen gelang es, die Körperwahrnehmung zu stärken und entsprechende Impulse wahrzunehmen, um gezielt auf die Signale des Körpers einzugehen. So wurden beispielsweise mithilfe von Musik und eigens erzeugtem Stress alltägliche Situation aufgegriffen und in der Gruppe reflektiert. Mithilfe des Feedbacks der Teilnehmenden und in Absprache mit der Dozentin werden die Inhalte praxisrelevant weiterentwickelt und aufgrund der hohen Nachfrage dieses Jahr sehr wahrscheinlich erneut angeboten.

Weiterlesen

Drucken

Fortbildung "Der Trauer begegnen - Ansprache und Umgang mit Trauernden"

CARDEA 2.0 Fortbildung "Der Trauer begegnen"Zur Fortbildung „Der Trauer begegnen – Ansprache und Umgang mit Trauernden“ trafen sich am 28. September 2016 10 Integrationsfachkräfte aus den LAP-, TIZIAN- und TIZIAN plus-Projekten in Neudietendorf. Marcus Sternberg (Dipl. Sozialpädagoge) vermittelte Wissen über Trauer und förderte die Haltung der Begleitenden, indem er zu einer authentischen Gesprächsführung ermutigte. Im Mittelpunkt standen Fragen, wie der Berater in solchen zusätzlichen Krisen begleiten kann und wie der Trauer zu begegnen möglich ist, ohne sich selbst dabei zu verlieren. Die TeilnehmerInnen empfanden die Veranstaltung als sehr gut und bewerteten die Inhalte als sehr verständlich und hilfreich. Der enge Praxisbezug bot persönlichen Erfahrungsberichten viel Raum und stärkte die Eigenverantwortung und Selbstfürsorge der BeraterInnen.  

Drucken

Fortbildung "Psychische Erkrankungen - erkennen und umgehen"

Fortbildung "Psychische Erkrankungen - erkennenn und umgehen"Am Mittwoch, den 24. August 2016 fand die zweite Fortbildung von CARDEA 2.0 statt. Die Veranstaltung zum Thema „Psychische Erkrankungen – erkennen und mit ihnen umgehen“ lockte in ihrer ersten Durchführung 19 Integrationsfachkräfte  aus den LAP-, TIZIAN- sowie TIZIAN plus- Projekten aus ganz Thüringen nach Neudietendorf. Inhaltlich richtete sich der Dozent, Nico Zahlten (Suchttherapeut) mit seinen Ausführungen an die Fallbeispiele der Teilnehmenden und bot so ein bedarfs- und praxisorientiertes Seminar.

Grundkenntnisse über seelische Störungen und psychische Erkrankungen bildeten eine fundierte  und detaillierte Hinführung zu Symptomatik und Krankheitsbildern und wurden durch Handlungsoptionen im Umgang mit Menschen mit psychischen Leiden sehr anschaulich erweitert.  Kritisch wurden alltägliche Diagnoseverfahren und Haltungen zu psychischen Krankheiten hinterfragt und diskutiert.

Weiterlesen

Drucken

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok