Ressourcenstärkendes Training für Erwachsene

Mit dem ressorucenstärkenden Training wird der persönliche Blick auf die Lebens- und Gesundheitssituation von erwerbslosen Frauen und Männern gerichtet werden. Das Training ist die Ergänzung des CARDEA-Gesprächsleitfadens.

Primäres Ziel ist es, erwerbslose Frauen und Männer für gesundheitsrelevante Aspekte des Lebens zu sensibilisieren. Sie sollen durch das Training in die Lage versetzt werden, ihr eigenes Gesundheitshandeln zu reflektieren und erhalten Anregungen zur Verbesserung ihrer persönlichen Situation. Im besonderen Fokus stehen die Bereiche der psychischen und sozialen Gesundheit. Das Training umfasst folgende Themenbereiche:

  • Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit und Salutogenese
  • Reflexion des eigenen körperlichen Wohlbefindens
  • Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen, Bedürfnissen und Werten
  • Stärkung des Selbstwertes und des Selbstvertrauens
  • Bewegung im Alltag und in der Gruppe
  • Gruppenarbeit zu spezifischen Gesundheitsthemen

Das sekundäre Ziel ist es, das Hygieneverhalten (Körper- und Zahnpflege) der Teilnehmenden zu reflektieren und ggf. auf eine Verbesserung hinzuwirken.

Es ist nicht zwingend notwendig, dass die Teilnehmenden des Trainings zuvor den gesundheitsorientierten CARDEA-Gesprächsleitfaden bearbeitet haben.

P1020564P1020566

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Erwachsene.pdf)Erwachsene.pdf1824 KB

Drucken