Highlights im Jahr 2018

people coffee tea meetingEs werden zwei kostenfreie Möglichkeiten zu kollegialen Beratungen angeboten.

Für die Projektteams wird es möglich sein, gemeinsam mit den CARDEA-Referentinnen Sabine Schmidt und Michaela Lachert Fallberatungen duchzuführen. Die Beratungen finden in den Einrichtungen vor Ort statt und werden an die zeitlichen Kapazitäten der Beraterinnen und Berater ausgerichtet. Um Termine zu vereinbaren melden Sie sich bitte per Telefon unter 036202 26 177 oder per mail an

Trägerübergreifende Fallberatungen finden in den jeweiligen Regionen statt. Sie werden von SupervisorInnen angeleitet und fördern den projektübergreifenden Austausch. Um eine gute Erreichbarkeit zu ermöglichen, werden diese an die Regionaltreffen der TIZIAN/TIZIAN plus- bzw. LAP-Projekte angeschlossen. Hierzu wird es separate Einladungen geben.

Die Schulungen zu den CARDEA-Gesundheitsmodulen 

werden nur noch vor Ort in den Einrichtungen durchgeführt. Um Termine für inhouse-Schulungen zu vereinbaren, nehmen Sie bitte Kontakt auf, per E-Mail an oder telefonisch unter 036202 26 204.

Der Wegweiser "Beratungsstrategien bei Erwerbslosen mit psychischen Erkrankungen" wird in der Praxis erprobt und angepasst. Wer Interesse an der Erprobung hat und bereits einen Einblick in den Wegweiser erhalten möchte, kann sich gern beim Projektteam melden.

Es werden zwei Evaluationsarbeiten angefertigt, die mithilfe von Umfragen einen Blick in die Praxis liefern.  Die Arbeitsbedingungen und das Wohlbefinden der Beraterinnen und Berater wird in einer Studie einer Bachelorstudentin erforscht und mit Handlungsempfehlungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung abgeschlossen. Eine zweite Arbeit geht nachhaltigen Wirkungen der CARDEA-Angebote und möglichen Effekte auf die Langzeitarbeitslosen nach.

 

Drucken